Parkett verlegen

Die fachgerechte Verlegung von Parkett ist für einen dauerhaften, qualitativ hochwertigen und schönen Boden maßgebend. Die Voraussetzung für einen fachmännisch und gut verlegten Holzfußboden ist, die Vorbereitung der Unterkonstruktion bzw. des Untergrundes. Darauf folgt die fachgerechte Parkett Verlegung. Parkett kann je nach Parkettart und vorhandenem Untergrund lose mittels schwimmender Verlegung oder fest mit dem Untergrund, entweder modern mittels vollflächiger Verklebung oder klassisch mittels Schrauben bzw. Nägeln mit dem Untergrund fest verbunden verlegt werden. Wichtig ist, dass vor Beginn der Parkett Verlegung alle Arbeiten die Feuchtigkeit mit sich bringen (z.B. Fenster, Außentüren, Fliesen- und Malerarbeiten) abgeschlossen sind. Je nach Parkettart wird das Parkett im Anschluss final endbehandelt. Fertigparkett wird im Anschluss an die Verlegung lediglich final eingepflegt. Rohes Massivholz- oder Mehrschichtparkett wird im Anschluss an die Verlegung falls erforderlich gekittet, geschliffen und zum Abschluss mit der gewünschten Oberflächenbehandlung mit einem Öl-Wachs-System oder mit einem Lack final endbehandelt. Dieses Kapitel gibt einen zusammenfassenden Überblick über die verschiedenen Arbeiten, die bei der Verlegung von Parkett entstehen, mit den entsprechenden Konzepten und Tipps in jedem Stadium der Arbeiten sowie einer kurzen Beratung zu Besonderheiten, wie zum Beispiel der Vorgehensweise bei Fußbodenheizungen.