Kratzer und Macken im Parkett selbst ausbessern

Kratzer, Macken und schadhafte Stellen von heruntergefallen Gegenständen können das Parkett optisch beeinträchtigen. Doch ist es nicht umgehend notwendig, das gesamte Parkett zu renovieren oder geöltes Parkett komplett zu reparieren. Auch ohne einen Fachmann zu rufen, ist es möglich Kratzer und Dellen bzw. schadhafte Stellen mit etwas Geschick selbst auszubessern. Beispielsweise mittels Reparatur Sets, z.B. dem Hardenberg Design Reparaturset.

Das Ausbessern von Kratzern und Dellen ist nicht nur aus optischen Gründen, sondern auch aus funktionellen Gründen zu empfehlen, da der Schutz des Holzes an der betroffenen Stelle fehlt und das Holz somit angreifbar wird.

Beim Ausbessern von Kratzern und Dellen werden die beschädigten Stellen zunächst gereinigt. Anschließend werden die Kratzer oder Dellen mit farblich passendem Wachs aufgefüllt und wieder versiegelt. Dazu wird das Wachs erhitzt und das flüssige Wachs während des Auffüllens der beschädigten Stellen mit den jeweils im betroffenen Holzfarbton passenden Farben gemischt. Während des Auffüllens wird das geschmolzene Wachs nach und nach gemischt, bis der richtige Farbton entsteht. Anschließend wird die aufgefüllte Fläche mit einem im Set enthaltenen Werkzeug begradigt. Abschließend wird die ausgebesserte Stelle mit einem Klarlackstift wieder versiegelt. Dieses Vorgehen ist vor Allem bei lackierten Holzfußböden von großem Vorteil. Bei geöltem Parkett können kleinere Kratzer und Dellen häufig durch die Auffrischung und Pflege durch Refresher oder Pflegeöl optisch deutlich unauffälliger werden und die Behandlung mittels des Reparatursets kann unter Umständen umgangen werden.