Holzfußböden – welches Holz passt zu mir?

Jede Holzart hat in dem optischen Erscheinungsbild überzeugende individuelle Eigenschaften hinsichtlich Farbe und Maserung bis hin zu den technischen Parametern. Heimische Harthölzer wie Eiche, Esche oder Buche, sowie bestimmte Tropenhölzer sind für stark beanspruchte Böden gut geeignet und sind daher strapazierfähig, wohingegen Parkettböden aus Weichhölzern wie Fichte oder Kiefer für weniger frequentierte Böden gewählt werden, damit sie nicht zu hoher Belastung ausgesetzt werden. Die richtige Auswahl des Holzes ergibt sich aus dem Zusammenspiel der folgenden Merkmalen: Einerseits bestehend aus den Holzeigenschaften wie Farbgebung, Maserung, Sortierung, Langlebigkeit bzw. Härte, Herkunft, Beschaffenheit, verfügbaren Dimension, andererseits den individuellen Möglichkeiten bestehend aus dem Preisgefüge, der jeweils gewünschten Bearbeitung des Holzes sowie der damit einhergehenden Reinigung und Pflege.