Was bedeutet „das Parkett arbeitet“ nach der Verlegung?

Durch die Wechselwirkung von Raumtemperatur und Feuchtigkeit „arbeitet“ das Holz. Darunter versteht man das Quellen des Holzfußbodens (Volumenvergrößerung) bei steigender Luftfeuchtigkeit und das Schwinden (Volumenverringerung) des Holzfußbodens bei sinkender Luftfeuchtigkeit.

Holz ist ein natürlicher, hygroskopischer Werkstoff, der Wasser aufnehmen und wieder abgeben kann. Durch die jeweilige Temperatur und Luftfeuchtigkeit des Raums wird das Holz beeinflusst und ist somit ständigen raumklimatischen Veränderungen ausgesetzt.

Empfehlung

Um einen Überblick über die Raumluftfeuchte zu behalten ist die Anschaffung eines Luftfeuchtemessgerätes (Hygrometer) empfehlenswert. Falls sich herausstellt, dass kein geeignetes Raumklima vorherrscht, wird die Anschaffung eines Luftbefeuchters oder Luftentfeuchters empfohlen. Gerade während der feuchten Jahreszeiten und der Heizperioden ist es für das Holz wichtig das Raumklima zu überprüfen.